Vintage Modeling

Der VENTILATOR simuliert ein 122er Rotorkabinett, welches über 3 Mikrofone aufgenommen wird. Zwei Mikros nehmen dabei den Hochtonrotor auf, ein drittes Mikro die Basstrommel. Über den Distance Regler lässt sich der Abstand der virtuellen Mikros verändern. Die Bandbreite reicht hier von starker Amplitudenmodulation mit intensiver Stereowirkung bis zu einem eher diffusen Klangbild mit ruhiger Modulation.

Speed und Acceleration Individuelle Anpassung

Die Geschwindigkeiten der beiden Rotoren lassen sich über den Speed Regler anpassen, das Beschleunigungs- bzw. Abbremsverhalten kann über den Acceleration Regler verändert werden. Bass- und Hochtonrotor laufen wie beim Original unsynchronisiert in leicht unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Auch die Zeiten für Beschleunigung / Abbremsen sind unterschiedlich, und zwar für den Bassrotor deutlich länger. Über den Balance Regler kann das Mischungsverhältis von Bass- und Hochtonrotor eingestellt werden.

Röhrensimulation

Die Drive Sektion ist ein weiteres herausragendes Feature des VENTILATOR. Hier wird keine ätzende Transistorsäge produziert, sondern ein röhrenähnlicher, warmer Overdrive Effekt, der sich extrem dynamisch über das Volume Pedal der Orgel steuern lässt. Je nach Stellung des Drive Reglers ist hier vom subtilen Bruzzeln bis zur heftigen Rockzerre alles möglich.

Drive an Distance
Lo und Hi Flexible Anschlüsse

Der VENTILATOR besitzt einen Mono Eingang und einen Stereo Ausgang. Mit dem Lo / Hi Schalter kann die Eingangsempfindlichkeit an die Signalquelle angepasst werden.
Der VENTILATOR kann sowohl zwischen Instrument und Verstärker bzw. Mischpult als auch an einem Einschleifweg angeschlossen werden.

Remote Control

Der VENTILATOR ist als Bodengerät konzipiert; er kann aber auch auf die Orgel / Keyboard gestellt werden, um besseren Zugang zu den Reglern zu erhalten. Die Umschaltung der Geschwindigkeit erfolgt entweder am Gerät über den Slow / Fast Taster oder über einen Halfmoon Handschalter bzw. externe Fußschalter. Bei externer Steuerung können die Rotoren auch optional auf Stop geschaltet werden. Die aktuelle Geschwindigkeit der Rotoren wird jeweils durch eine LED angezeigt.

Slow und Fast
Key und Git Speaker Simulation

Eine aufwendige Filterschaltung simuliert exakt den Frequenzverlauf eines Röhrenkabinetts.
Bei Benutzung von Gitarrenverstärkern kann diese Speaker Simulation jedoch auch abgeschaltet werden (Stellung GIT) und es wird ein annähernd linearer Frequenzgang ausgegeben.

True Bypass

Besonders für die Verwendung mit Gitarren ist der VENTILATOR mit einem True Bypass ausgerüstet. Eine Relaisschaltung sorgt dafür, dass das Signal ohne Verluste auf die beiden Ausgänge geschaltet wird.

Bypass